Die Generationen der VDP.Spitzentalente

Die ersten sechs VDP.Spitzentalente stellten sich im Rahmen der Weinkost im Mai 2003 zum ersten Mal vor - mit großem Erfolg. In der Gruppe fanden sich sowohl Namen, die in der Öffentlichkeit schon viel Aufmerksamkeit erregt haben, als auch wirkliche Neuentdeckungen. Mit Philipp Kuhn hat 2008 ein Winzer dieser ersten „Junge Talente Generation“ den Sprung vom Jungen Talent in den VDP geschafft.
Und heute ist der junge Winzer aus Laumersheim als Vorstandsmitglied das Bindeglied zwischen Verein und Nachwuchs.

Auch die jüngste Aufnahme 2012, Boris Kranz, erfolgte aus dem ehemaligen Talente-Pool. Herr Kranz stellt eine weitere persönliche Bereicherung für den Verein dar - nicht zuletzt auch, weil er mit großem Interesse und Engagement weinbauliche und weinbaupolitische Themen verfolgt.

 

Chronologie:



2003 – 2007

Volker Gies vom Weingut Gies-Düppel, Birkweiler
Philipp Kuhn vom Weingut Philipp Kuhn, Laumersheim
Michael Möwes vom Weingut Rudi Möwes, Weyher
Axel Neiss vom  Weingut Ludi Neiss, Kindenheim
Klaus Scheu vom Weinhof Scheu, Schweigen
Jochen Schmitt vom Weingut Egon Schmitt, Bad Dürkheim

2005 – 2010

Eva + Matthias Seyler vom Weingut Dengler-Seyler, Maikammer
Boris Kranz vom Weingut Kranz, Ilbesheim

2008 – 2012

Sven Leiner vom Weingut Leiner, Ilbesheim
Steffen Rings vom Weingut Rings, Freinsheim
Peter Siener vom Weingut Siener, Birkweiler
Mario Zelt vom Weingut Zelt, Laumersheim

2011 – 2015

Markus Spindler vom Weingut Heinrich Spindler, Forst
Alexander Pflüger vom Weingut Pflüger, Bad Dürkheim
Frank Ackermann vom Weingut Ackermann, Ilbesheim
Andreas Porzelt vom Weingut Porzelt, Klingenmünster