Die VDP Lagen

VERWANDTE THEMEN

Die VDP.GROSSEN LAGEN der Pfalz

Eine Liste der abgegrenzten VDP.GROSSEN LAGEN der Pfalz.

Mehr lesen


Die Lagenkarte des VDP.Pfalz

Die Lagenkarte des VDP Pfalz mit den VDP.GROSSEN LAGEN und VDP.ERSTE LAGEN.

Mehr lesen


Seminarbroschüre zur VDP.Klassifikation

Einen ausführlichen Einblick in die VDP.Klassifikation gewährt die Seminarbroschüre. Diese ist in Deutsch und Englisch erhältlich und kann kostenfrei über die VDP.Geschäftsstelle bestellt werden.

Mehr lesen


Flyer zur VDP.Klassifikation
Der Flyer bietet einen schnellen Überblick über die VDP.Klassifikation. Den Flyer können Sie über unseren Shop kostenfrei bestellen. Weitere Sprachen finden Sie ebenfalls online zum Download

Zum Flyer

Die Pfalz, eine der schönsten Landschaften Deutschlands, gilt als wahres Paradies für Genießer. Lebensfreude und Genuss werden hier seit jeher groß geschrieben. Verwöhnt von den rund 1.800 Sonnenscheinstunden im Jahr gehören Feigen und Mandelbäume genauso zur Natur wie die Reben. Die Weinberge der Pfalz erstrecken sich im Wind- und Regenschatten des Haardtgebirges entlang der Deutschen Weinstraße: Im Norden von Bockenheim bis nach Schweigen, im Süden bis zur Grenze des Elsaß. Man findet entlang der Weinstraße eine Vielzahl unterschiedlicher Bodenarten, und somit optimale Bedingungen für den Anbau terroirgeprägter Spitzenweine.

Das Hauptaugenmerk liegt im Gebiet der Mittelhaardt traditionell auf dem Riesling, der hier seit langer Zeit im trockenen als auch im edelsüßen Bereich Weine von großer Klasse hervorbringt. Von Kallstadt über Ungstein bis Bad Dürkheim befinden sich die Spitzenlagen auf einem Kalksteinriff, während von Wachenheim bis nach Gimmeldingen Buntsandsteinverwitterungsgestein die Böden bestimmt. In diese sind je nach Lage Kalkstein, Ton, Basalt oder Lehm eingelagert. Mit Weinen aus weltberühmten Lagen wie dem Forster Kirchenstück, gelangten Traditionsweingüter wie Dr. Bürklin-Wolf, Dr. von Bassermann-Jordan oder Reichsrat von Buhl bereits in den letzten Jahrhunderten zu Weltruhm. 

Im Bereich südlich von Neustadt spielen die Burgunder, mit denen einige der Weingüter in den letzten Jahren Furore machten, eine ebenso wichtige Rolle wie der Riesling. Oftmals findet man hier Muschelkalkböden, die sehr gute Bedingungen für die Erzeugung großer Weiß-, Grau- und auch Spätburgunder bieten. Aber auch für den Riesling gibt es ganz besondere Terroirs, wie z.B. der Kastanienbusch in Birkweiler, der größtenteils Gesteine von oberrotliegendem „Roten Schiefer" besitzt. 

„Wir haben nichts Wertvolleres als den Boden, auf dem unsere Reben stehen" lautet so auch der Kern der „Erklärung der Vier zur Lage", welche die Begründer der Lagenklassifikation in der Pfalz, die Weingüter Dr. Bürklin-Wolf, A. Christmann, Koehler-Ruprecht und Georg Mosbacher, im Jahre 1997 veröffentlichten.

Die VDP.Prädikatsweingüter haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Profilierung Großer Weine aus Spitzenlagen zu garantieren.

Die VDP.ERSTEN LAGEN und VDP.GROSSE LAGEN sind die Filetstücke. Es sind eng eingegrenzte Weinbergslagen und Parzellen, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und die nachweislich über einen langen Zeitraum nur die hochwertigsten Weine hervorgebracht haben.